Chodské slavnosti

 
 


Jazykové verze

ČeskyČesky DeutschDeutsch
EnglishEnglish FrançaisFrançais
ItalianoItaliano EspańolEspańol

Vyhledávání

{process_module dokument:display_category:0:1}

Historie / Chodenfest 2006 / Sonderzüge

Sonderzüge

Sonderzüge mit der Dampflokomotive 475.111 „Edelfrau“ anlässlich 51. Jahrgangs des Chodenfestes in Domazlice und des Drachenstichs in Furth im Wald

Gleichwie in den letzten Jahren, auch dieses Jahr in den Tagen vom 12. bis 13. August 2006 veranstaltet die bürgerliche Vereinigung Iron Monument Club Plzen (IMC) die Sonderfahrten mit der Dampflokomotive, die mit einem reichen Kulturprogramm des 51. Jahrgangs des Chodenfestes in der westböhmischen Stadt Domazlice und des Drachenstichs in bayerischen Furth im Wald ergänzt werden. Die Sonderzüge verbinden im Laufe diesen zwei Tagen gerade diese zwei Städte Zwischen den Städten Domazlice und Futh im Wald fahren jeden Tag drei Paare Züge. Am Samstag am 12. August wird ein Frühzug nach Furth im Wald direkt aus Plzen abgefertigt, am Sonntag am 13. August fährt ein Nachmittagzug aus Furth im Wald bis nach Plzen.

Die Sonderzüge werden mit der Schnellzugdampflokomotive 475.111 aus dem Jahre 1947 geführt, die dank ihrem eleganten Anstrich trägt die Benennung „Edelfrau“. Die Lokomotive gehört in die Museumsammlung des IMC Plzen und sie ist in der Zusammenarbeit mit der Tschechische Bahn betriebt. Der Zug wird von den historischen Personenwagen zusammengestellt. Zum Zug wird ebenso ein Wagen für den Transport der Fahrräder eingereiht.

Die Sonderzüge kann man wie die Stilverkehrsmittel benützen, die allen Interessenten den Besuch an den Regional-Kulturfesten an den beiden Seiten der Tschechisch-deutsche Grenze ermöglichen. Die Züge kann man ebenfalls nur als einen Zwischentransport fürs Wandern oder Radfahren durch Böhmerwald oder für einen Besuch der Choden Sehenswürdigkeiten nutzen.

In den Zügen gelten Sonderfahrpreise. Fahrkartenverkauf ist direkt in dem Sonderzug. Fahrkarten, Ermässigungen ung Ausweise der CD, DB AG auch anderen Verkehrsunternehmern gelten nicht in den Sonderzügen. Transport der Fahrräder und der Kinderwagen ist kostenlos.

Iron Monument Club Plzen ist eine Grundorganisation des Tschechischen Verbundes der Denkmälerfreunde und er vereinigt Interessenten für technische Denkmäler und Eisenbahngeschichte. Der Verein IMC Plzen ist bei einer Rettung, Sammlung und Reparatur der technischen Denkmäler mit dem Bezug zu der Eisenbahnhistorie, vor allem zu den historischen Eisenbahnfahrzeugen tätig. Der Verein hat auch ein paar deutschen Mitglieder. Im Verlauf seiner Existenz haben die Mitglieder des IMC eine Sammlung errichtet, die vier Dampfloks, einen historischen Triebwagen, zwei Zehner der historischen Personenwagen und zwei kompletten Anlagen der Bahnwasserwerke. Das bedeuternste Ausstellungsstück ihrer Sammlung ist die Schnellzugdampflokomotive 475.111, die in den Jahren 1993 –96 die Mitglieder des Vereines in den betriebsfähigen Zustand gebracht haben. Die Lok teilt sich an zahlreichen Sonderfahrten und Veranstaltungen in Tschechien auch im Ausland nimmt. Weitere Exponaten aus der Sammlung des IMC Plzen sind im Eisenbahnmuseum in Luzna u Rakovniíka, im Ökotechnischen Museum in Praha und in der Brauerei Pilsner zu sehen. Im Rahmen seiner Aktivitäten organisiert der Verein IMC Plzen auch die Sonderfahrten für die breite Öffentlichkeit, bei denen die technische Denkmäler präsentiert, die dank technischer Reife und des Geschicks unserer Vorväter hergestellt worden sind.

Kontakt

Iron Monument Club
Resslova 20
301 35 Plzen
Tschechische Republik
e-mail: imc.plzen@post.cz
Internet: http://imc.wz.cz

Anlage